Kirchenchor St. Peter und Paul

75 Jahre Kirchenchor

Der Kirchenchor St. Peter und Paul Bad Camberg hat am Samstag, 24. Oktober, sein 75-jähriges Bestehen gefeiert. Aufgrund der Corona-Pandemie war leider nur ein abgespecktes Programm durchführbar, das es dennoch in sich hatte!

Es begann mit der Anbringung einer Erinnerungstafel am Josefshaus. In diesem Haus am Marktplatz fanden in den ersten Jahren die Proben des Kirchenchores statt.

Erinnerungstafel am Josefshaus

Im Anschluss wurde in der kath. Pfarrkirche ein feierlicher Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen des Kirchenchores gefeiert, der von einer kleinen Schola aus den Reihen des Chores gesanglich untermalt wurde.

Nach einer kurzen Lüftungspause gab es einen vielschichtigen Rückblick auf die vergangene Zeit. Für jedes Jahrzehnt seit der Gründung des Chores wurden wichtige politische und kirchliche Ereignisse und die Entwicklungen des Kirchenchores in Erinnerung gerufen. Acht Sängerinnen und Sänger unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Dr. Alexander Schmidt sorgten für Gänsehaut, indem sie zu jeder Dekade eine gelungene Mischung unterschiedlicher Musikstücke erklingen ließen, die der Chor im Laufe seiner bewegten Geschichte gesungen hat.

Musikalischer Rückblick

Trotz der schwierigen Umstände konnten die anwesenden Chormitglieder eine sehr schöne und emotionale Jubiläumsfeier genießen!

2 Kommentare zu “75 Jahre Kirchenchor

  1. Karin Weiss

    Ich konnte an den Beiden Festivitäten teilnehmen, und kann sagen das mich manche Gänsehaut und Emotion bei den musikalischen Darbietungen getroffen hat.
    Heinrich und seine 8 Solisten im Gottesdienst ,sowie Alexander und seine 8 Solisten bei dem Rückblick haben mit ihren Darbietungen gezeigt ,was der Chor in all den Jahren auf die Beine gestellt hat.
    Eine wunderschöne musikalische Zusammenstellung gab der Feier den nötigen Rahmen.
    An alle Beteiligten ein herzliches DANKE.

  2. Anonymous

    …etwas spät mein Kommentar, aber das hast Du schön geschrieben, Karin 🙂

    Ich habe mich sehr gefreut, daß es trotz der Umstände möglich gemacht wurde und so viele dabei waren!

    Herzlichen Dank allen OrganisatorInnen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.