Kirchenchor St. Peter und Paul

Adventskonzert am 2. Advent

„Wachet auf, ruft uns die Stimme“

Erfreulicherweise wird das traditionelle Konzert des Kirchenchores St. Peter und Paul nach einjähriger Pause am 2. Adventssonntag, dem 5. Dezember 2021, in der katholischen Pfarrkirche Bad Camberg wieder stattfinden. 

Adventliche, moderne, aber auch feierliche Werke bekannter Meister kommen zu Gehör, darunter der Eingangschor „Seht die Herrlichkeit Gottes des Herrn“ aus dem „Messias“ von G. F. Händel und das innige „Laudate Dominum“ aus der „Vesperae solennes de confessore“ von W. A. Mozart.

Als Solistin konnte die aus Bad Camberg stammende 25jährige Sopranistin Anna Katharina Eufinger engagiert werden. Schon mit 15 Jahren besuchte sie das Musikgymnasium RLP in Montabaur, um Gesangsunterricht zu nehmen. Dort entdeckte sie ihre Liebe zum klassischen Gesang, die sie seither begleitet. Nach dem Abitur studierte Anna Katharina Eufinger erfolgreich Gesang in Lübeck und setzt seit Herbst dieses Jahres ihr Studium im Master Operngesang bei Caroline Stein in Leipzig fort. 

Der Chor und die Solistin werden von einem Streichquintett und Heinrich Thuy am Basso Continuo bzw. Klavier begleitet. Die musikalische Gesamtleitung hat in diesem Jahr erstmalig der neue Dirigent des Chores, Dr. Alexander Schmidt.

Die aktuellen Regeln für Veranstaltungen, bei denen Chorgesang und Bläser eingesetzt werden, zwingen den Chor dazu, nicht wie üblich ein großes kirchenmusikalisches Werk aufzuführen, sondern coronakonform zu planen. Aus diesem Grunde wird der Chor in Gruppen geteilt und mit Abstand auftreten. 

Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr, Einlass ist ab 17.00 Uhr.

Die Eintrittskarten sind für jeweils € 10,00 im Vorverkauf über diesen Link bequem online zu buchen. Das Kartenkontingent ist limitiert. Mögliche Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. 

Die Veranstaltung findet unter 2-G-Regeln statt. Ein Impf- oder Genesenennachweis ist bei Eintritt vorzulegen.

Um die Abstände einzuhalten, sind die Sitzplätze der Gäste im Kirchenraum in einer Art Schachbrettmuster verteilt. Während des Konzerts müssen Masken getragen werden. Alle Sängerinnen und Sänger sind geimpft und haben sich vor Konzertbeginn einem Coronatest unterzogen.